EINST UND JETZT e.V.

Aktuelles

Ostereierfärben wie früher Bei EINST UND JETZT e.V. können wieder Eier gefärbt werden Am Sonntag, 10. April von 11 bis 14 Uhr können kleine und große „Osterhasen“ ab 6 Jahren in Kirberg wieder Eier färben. Mit alten Techniken wie Farben aus Zwiebelschalen oder Cochenille-Rot werden die Eier in verschiedensten Naturtönen gefärbt. Wer will, kann die Ostereier außerdem mit filigranen Pflanzenmustern aus Löwenzahn, Kleeblättern oder Gräsern verzieren. Auf dem Außengelände des Historischen Museums in der Burgstraße 38 in Kirberg erklären die Mitglieder von EINST UND JETZT e.V. gerne, wie es geht. Da die Eier in heißem Wasser mit den Färbezutaten gekocht werden, sollten Kinder in Begleitung eines Erwachsenen sein. Die Teilnehmer können gerne ausgediente Damen-Strumpfhosen mitbringen, die für das Färben mit Pflanzenmustern benötigt werden. Rohe Eier können ebenfalls selbst mitgebracht oder nach Vorbestellung vor Ort erworben werden. Die Organisatoren rund um Sandra Walther bitten um verbindliche Anmeldung, per E-Mail an anmeldung@einstundjetzt.info oder im Bioladen „Kornblume“, Mainzer Landstraße 4 in Kirberg.
Instagram
© 2016ff EINST UND JETZT e.V. Hünfelden | Impressum | interner Bereich

Aktuelles

Instagram
Ostereierfärben wie früher Bei EINST UND JETZT e.V. können wieder Eier gefärbt werden Am Sonntag, 10. April von 11 bis 14 Uhr können kleine und große „Osterhasen“ ab 6 Jahren in Kirberg wieder Eier färben. Mit alten Techniken wie Farben aus Zwiebelschalen oder Cochenille-Rot werden die Eier in verschiedensten Naturtönen gefärbt. Wer will, kann die Ostereier außerdem mit filigranen Pflanzenmustern aus Löwenzahn, Kleeblättern oder Gräsern verzieren. Auf dem Außengelände des Historischen Museums in der Burgstraße 38 in Kirberg erklären die Mitglieder von EINST UND JETZT e.V. gerne, wie es geht. Da die Eier in heißem Wasser mit den Färbezutaten gekocht werden, sollten Kinder in Begleitung eines Erwachsenen sein. Die Teilnehmer können gerne ausgediente Damen- Strumpfhosen mitbringen, die für das Färben mit Pflanzenmustern benötigt werden. Rohe Eier können ebenfalls selbst mitgebracht oder nach Vorbestellung vor Ort erworben werden. Die Organisatoren rund um Sandra Walther bitten um verbindliche Anmeldung, per E-Mail an anmeldung@einstundjetzt.info oder im Bioladen „Kornblume“, Mainzer Landstraße 4 in Kirberg.